Über den Verein

Der AIDS-Hilfe Thüringen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.
Er wurde 1990 als Selbsthilfe-Verein in Erfurt gegründet.
Heute sind wir weit mehr als das. Als Mitglied der Deutschen Aidshilfe arbeiten wir professionell und sind (über)regional bestens vernetzt. Wir stehen in regelmäßigem Austausch mit kompetenten Partnern aus Medizin, Forschung, Bildung, Justiz und Politik.

Unser Anspruch ist es, Menschen mit HIV/AIDS auf vielfältige Art und Weise zu unterstützen, ihre Interessen zu vertreten und Diskriminierung entgegenzuwirken. Darüberhinaus ist uns besonders wichtig, die Allgemeinbevölkerung über HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) aufzuklären, niedrigschwellige Diagnostik (Testangebote) bereitzustellen und Präventionsarbeit zu leisten: an Schulen, in der Justiz, in Vereinen, Praxen und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Aidshilfearbeit reicht weit über den Themenkreis HIV/AIDS/STI hinaus. Wir informieren und beraten zu vielen Fragen sexueller Gesundheit, zur sexuellen Bildung und Kompetenzentwicklung, zu sexuellen & reproduktiven Rechten, zu Diskriminierung und Toleranzförderung etc.

Im Bewusstsein unserer Wurzeln unterstützen wir zudem zahlreiche Selbsthilfegruppen. Diese richten sich an Menschen mit oder ohne HIV/AIDS, an hetero-, homo- oder bisexuelle Menschen, an Trans*- und Inter*-Personen jeden Alters sowie an deren Angehörige. Gerne ergänzen wir ihr Engagement durch unsere fachliche, räumliche und/oder organisatorische Unterstützung.

Wir befürworten und fördern eine Gesellschaft, in der Menschen ein Leben in Selbstbestimmung führen können. Respekt, Solidarität und die Akzeptanz verschiedener Lebensweisen verstehen wir als Grundpfeiler unseres Handelns. Die freie Entfaltung der Sexualität ist uns ebenso wichtig wie die Akzeptanz und Förderung eines informierten, kompetenten, verantwortungsvollen und möglichst sicheren Substanzgebrauchs (Alkohol, Drogen). Wir fühlen uns einer Kultur der Vielfalt und dem Schutz der eigenen Integrität wie der Anderer verpflichtet.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Satzung
– Beitragsordnung
– Präventionskonzept