Leben mit HIV

„Sie sind HIV-positiv.“ Ein Satz, der das ganze Leben verändert. Die Diagnose ist ein Schock, zieht den Boden unter den Füßen weg. Nichts ist mehr so, wie es mal war, die Lebenspläne — komplett über den Haufen geworfen.

Ja: Die HIV-Infektion wird vieles in deinem Leben ändern. Du wirst irgendwann regelmäßig Medikamente einnehmen müssen (siehe Therapie), Sie müssen regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen.

Aber: Dank moderner Therapien kann die HIV-Infektion heute so kontrolliert werden, dass es nicht zur Entwicklung der AIDS-Krankheit kommt. Die HIV-Infektion ist damit eine dauerhafte, chronische Krankheit wie die Zuckerkrankheit (= Diabetes), Asthma oder entzündliches Gelenkrheuma geworden – nicht heilbar, aber gut behandelbar. Und bei langfristig gut verlaufender ärztlicher Begleitung und Therapie mit einer normalen Lebenserwartung bei nur wenig eingeschränkter Lebensqualität.

Wie du in den folgenden Kapiteln sehen wirst, ist auch mit einer HIV-Infektion ein ganz normales Leben möglich, manchmal müssen nur einige Dinge beachtet werden. Und das gilt für alle Bereiche wie Sport, Beruf, Sexualität und selbst Schwangerschaft.

Ein umgeschriebener Text von www.hiv.de