Youthwork: Präventionsarbeit für und mit jungen Menschen

Sexuelle Bildung & Prävention (nicht nur) an Schulen

Seit Jahrzehnten sind Aidshilfen im Bereich Youthwork engagiert. Youthwork bezeichnet partizipativ orientierte Aufklärungs- bzw. Präventionsveranstaltungen für junge Menschen – vor allem in Schulen, aber auch Ausbildungsbetrieben, Jugendwohngruppen etc.
Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren.

Ziel der Bemühungen ist es, die Adressat:innen zu befähigen und zu motivieren, sich altersgerecht und spielerisch mit den für sie wichtigsten Fragen sexueller Gesundheit auseinanderzusetzen. Neben Theorie-Inputs (Impulsvorträge) werden auch partizipative Methoden genutzt (Individual- und Gruppenarbeit, Diskussionsrunden, spielerische Übungen).
Dabei geht es nicht nur um die Wissensvermittlung zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Es werden auch Themen wie sexuelle Identität, Selbstbestimmung und Lebensweisenakzeptanz bearbeitet.

Durch die Verankerung des Angebots im Kontext von Schule & Ausbildung bietet sich die Chance, Ungleichheiten im Bereich der sexuellen Gesundheit und der sexuellen Bildung frühzeitig zu reduzieren. Ferner erschließt sich den jungen Menschen der Zusammenhang zwischen sozialer Ausgrenzung, Stigmatisierung und Gesundheit.

Das inhaltliche bzw. Themenspektrum der Veranstaltungen ist breit gefächert:

  • Sexualität, Verliebtsein & Liebe
  • Normalität, Körper- & Selbstbild(er)
  • Vielfalt sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten
  • sexuelle & reproduktive Rechte
  • Basiswissen zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI)
  • Übertragungswege, Symptome, Verläufe
  • Verhütungs- & Schutzmöglichkeiten, Verantwortung
  • Identitätsfragen & Coming-Out

Das Leistungsangebot umfasst nach individueller Vereinbarung:

  • Seminare zu HIV/AIDS und anderen STI (45-90 Minuten)
  • Workshops zur sexuellen Bildung (3-5 Stunden), z. B.
    (1) sexuelle Vielfalt, Identität, Diskriminierung & sexuelle Gesundheit
    (2) sexuelle & reproduktive Rechte, Selbstbestimmung, sexuelle Gesundheit
  • Kombination von Seminar- und Workshop-Anteilen

sowie folgende Unterstützungsleistungen für Präventionsprojekte anderer Träger an Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen:

  • Kondomspende (nur abgelaufene Kondome!)
    für Übungsanteile im Rahmen schulsozialarbeiterischer Projekte (z.B. „Kondomschule“)
  • Verleih des Regenbogenkoffers
  • Verleih des Love Island-Koffers
  • fachliche Unterstützung und Begleitung von Schüler:innen bei Facharbeiten