Prävention/Youthwork

Sexuelle Bildung & Prävention der Aidshilfen
für und mit jungen Menschen

Seit Jahrzehnten sind Aidshilfen im Bereich Youthwork engagiert. Youthwork bezeichnet partizipativ orientierte Aufklärungs- bzw. Präventionsveranstaltungen für junge Menschen – vor allem in Schulen, aber auch Ausbildungsbetrieben, Jugendwohngruppen etc.
Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren.

Ziel der Bemühungen ist es, die Adressat:innen zu befähigen und zu motivieren, sich altersgerecht und spielerisch mit den für sie wichtigsten Fragen sexueller Gesundheit auseinanderzusetzen. Neben Theorie-Inputs (Impulsvorträge) werden auch partizipative Methoden genutzt (Individual- und Gruppenarbeit, Diskussionsrunden, spielerische Übungen).
Dabei geht es nicht nur um die Wissensvermittlung zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Es werden auch Themen wie sexuelle Identität, Selbstbestimmung und Lebensweisenakzeptanz bearbeitet.

Durch die Verankerung des Angebots im Kontext von Schule & Ausbildung bietet sich die Chance, Ungleichheiten im Bereich der sexuellen Gesundheit und der sexuellen Bildung frühzeitig zu reduzieren. Ferner erschließt sich den jungen Menschen der Zusammenhang zwischen sozialer Ausgrenzung, Stigmatisierung und Gesundheit.

Auswahl möglicher Themenbereiche:

  • HIV & häufige STI unter jungen Menschen:
    Basics zu Chlamydien, Gonorrhö, HPV, Syphilis & HIV
  • Übertragung & Anzeichen:
    (un)mögliche Ansteckungswege, Symptome?
  • Verlauf, Tests, Behandlung:
    unbehandelter Verlauf, HIV-/STI-Tests, ärztl. Behandlung
  • Vorsorge & Schutz:
    Impfung, Kondome, PrEP, Safer-Sex-Strategien
  • sexuelle & reproduktive Rechte:
    sexuelle Gesundheit als Menschenrecht(e)
  • „Kondomschule“:
    praktische Übung zur korrekten Kondomnutzung
  • Klärung von Mythen zu HIV/STI:
    möglichst Vorauswahl durch die Gruppe/Klasse
    (max. 10 Mythen/Fragen)

Mögliche Veranstaltungsformate:

  • Vortrag/Seminar
    (45 bis 90 min, ggf. auch in unseren Räumen möglich)
  • Workshop
    (regulär 3 Schulstunden á 45 min, partizipativ)

Hinweise zu Rahmenbedingungen & Kosten:

  • Um eine leistungs- und bewertungsfreie sowie geschützte und vertrauensvolle Atmosphäre für die Zusammenarbeit und den Austausch in der Gruppe zu gewährleisten, finden die Seminare/Workshops i.d.R. ohne Lehrkräfte statt. Wir bitten darum, dies zu ermöglichen.
  • Veranstaltungen können ggf. auch online durchgeführt werden (per Videocall, DSGVO-konform, max. 90 min).
  • Unsere Angebote sind grundsätzlich kostenlos.
    Für Veranstaltungen außerhalb von Erfurt entstehen Fahrtkosten, für die wir um Erstattung bitten. Da die Nachfrage groß ist, bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme zur Terminvereinbarung und Absprache der Inhalte.

Ergänzende Angebote für Träger der Jugend- und Bildungsarbeit in Thüringen:

  • Kondomspende
    (nur zu Übungszwecken, da Kondome mit abgelaufenem MHD-Datum)

.

Regionale Zuständigkeit in Thüringen

Sie haben Interesse an einer Präventionsveranstaltung?
Dann richten Sie Ihre Anfrage gerne an
die für Ihre Region zuständige Aidshilfe:

Regionale Zuständigkeit